dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.09.2019 - 15.15 Uhr

Thursday, 12. September 2019 15:20

IAA/ROUNDUP 3: Merkel wird zur E-Kanzlerin - Schulterschluss mit Industrie

FRANKFURT - Bundeskanzlerin Angela Merkel(CDU) hat auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) der deutschen Autoindustrie eine enge Zusammenarbeit versprochen. Gemeinsam müsse man die "Herkulesaufgabe" bewältigen, den Verkehrssektor schnell klimafreundlicher zu machen, sagte sie zur offiziellen Eröffnung am Donnerstag in Frankfurt. Am Ende ihres 90-minütigen Rundgangs mit Besichtigung etlicher Elektroautos, autonom fahrender Shuttle-Busse sowie mit etwas Klimaprotest zieht die E-Kanzlerin ein zufriedenes Zwischenfazit: "Ich konnte mich überzeugen, dass wir nicht vor einem Umbruch stehen, sondern dass dieser Umbruch bereits Realität ist."

ROUNDUP/VW und Ministerium: Keine illegale Abschalteinrichtung in neuen Autos

WOLFSBURG/BERLIN - Neue Dieselwagen des Volkswagen -Konzerns haben nach Angaben des Autobauers und des Bundesverkehrsministeriums keine Software zur Manipulation von Abgaswerten. Ein VW -Sprecher sagte der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag, nach derzeitigem Kenntnisstand sei bei jüngeren Motoren der Baureihe EA 288 "nichts Illegales passiert". Es gebe keinen Anlass für entsprechende Zweifel. Aus dem Ressort von Verkehrsminister Andreas Scheuer in Berlin hieß es: "Unzulässige Abschalteinrichtungen konnten nicht festgestellt werden - auch nicht in Gestalt einer unzulässigen Zykluserkennung."

ROUNDUP 3: EuGH kippt deutsches Leistungsschutzrecht für Verlage

LUXEMBURG - Das 2013 eingeführte deutsche Leistungsschutzrecht für Presseverlage ist vom Europäischen Gerichtshof gekippt worden. Es ist nicht anwendbar, da die Bundesregierung den Entwurf nicht vorab an die EU-Kommission übermittelt hatte, wie die Richter am Donnerstag feststellten. Suchmaschinen wie Google können damit vorerst wieder Fragmente aus Medieninhalten anzeigen, ohne dafür zu bezahlen.

Lufthansa zieht im August mehr Passagiere an - Frachtgeschäft dümpelt dahin

FRANKFURT - Der Ferienmonat August hat der Lufthansa mehr Passagiere und besser gefüllte Maschinen gebracht. Im abgelaufenen Monat beförderte Europas größte Fluggesellschaft samt ihrer Töchter wie Swiss, Austrian Airlines und Eurowings gut 14,1 Millionen Fluggäste und damit 2,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Alle Passagier-Airlines des Dax-Konzerns legten zu. Die Auslastung der Sitzplätze verbesserte sich um 0,8 Prozentpunkte auf 87,2 Prozent.

ROUNDUP/EU-Urteil: Klage gegen Zulassung von Gen-Sojabohne gescheitert

LUXEMBURG - Produkte mit einer genveränderten Sojabohne der Bayer -Tochter Monsanto dürfen in der Europäischen Union weiter verkauft werden. Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg wies am Donnerstag die Klage dreier Nichtregierungsorganisationen gegen die Zulassung zurück (Rechtssache C-82/17 P). Rechtsmittel sind nicht möglich.

Nestlé steckt neue Klimaziele: mehr Pflanzen, Bäume und Ökostrom

VEVEY - Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé will seine Treibhausgasemissionen bis 2050 auf netto null zurückfahren. Netto null bedeutet, dass das Unternehmen seine Emissionen so weit wie möglich reduziert, und den Rest durch Projekte wie Aufforstungen kompensiert. Dazu sollen die bisherigen Anstrengungen für mehr Klimafreundlichkeit forciert werden, kündigte das Unternehmen am Donnerstag in Vevey an. Es will vor dem UN-Klimagipfel in New York ab 21. September ein von den Vereinten Nationen aufgelegtes Manifest unterzeichnen, mit dem Unternehmen versprechen, dazu beizutragen, dass die Erderwärmung im Vergleich zu vorindustriellen Zeiten auf 1,5 Grad begrenzt wird.

Gläubigerversammlung bei Senvion beendet - Insolvenzplan genehmigt

HAMBURG - Die Gläubigerversammlung beim insolventen Windanlagenbauer Senvion ist nach zwei Tagen am späten Mittwochabend zu Ende gegangen. Die Gläubiger und das Amtsgericht billigten den Insolvenzplan des Unternehmens und verschafften damit dem Sachwalter zusätzlichen Handlungsspielraum, verlautete am Donnerstag aus Unternehmenskreisen. Noch nicht entschieden sei jedoch über den Einstieg eines Investors. Die Gespräche laufen noch, sollen aber nun recht bald zu einem Abschluss gebracht werden. Ein offizielle Mitteilung von Senvion liegt bislang nicht vor.

Wacker Chemie steigt bei britischem Spezialisten für Batteriematerialien ein

MÜNCHEN - Der Chemiekonzern Wacker Chemie will 25 Prozent der Anteile an dem britischen Batteriematerialspezialisten Nexeon kaufen. Die Vereinbarung sei ein wichtiger Schritt, um die Aktivitäten bei siliciumbasierten Anodenmaterialien für Batterien der nächsten Generation zu verbreitern und damit weiter zu stärken, erklärte das für den Bereich Forschung und Entwicklung zuständige Vorstandsmitglied Christian Hartel am Donnerstag laut Mitteilung. Über den Kaufpreis hätten beide Unternehmen, die bereits im Jahr 2013 miteinander kooperiert hatten, Stillschweigen vereinbart.

ROUNDUP: Knorr-Bremse legt weiter kräftig zu - Schwacher Auftragseingang

MÜNCHEN - Der Bremsenspezialist Knorr-Bremse ist trotz eines schwieriger werdenden Umfelds weiter stark gewachsen. In den ersten sechs Monaten des Jahres zogen Umsatz und der operative Gewinn deutlich an. Bis Ende Juni stieg der Erlös im Vergleich zum Vorjahr um 8,4 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Finanzvorstand Ralph Heuwing sprach vom besten Halbjahr, gemessen am Umsatz, und von einem der besten Halbjahre, gemessen am Gewinn. Die Aktie des Unternehmens legte kurz nach Handelsbeginn leicht um 0,33 Prozent zu.

Weitere Meldungen

-Dermapharm wächst weiter und hält an Jahreszielen fest

-Gewinne bei HRE-Bad Bank FMS schrumpfen

-TÜV-Verband fordert Blinker für E-Tretroller

-Novartis sieht Wirksamkeit von MS-Mittel Mayzent durch neue Daten untermauert

-Dieselfahrverbot in Köln - Gericht erörtert Streckensperrung

-IHK und Bauindustrieverband wollen mehr U-Bahn-Verkehr in Berlin

-SPD-Fraktion will Rechte von Flugreisenden stärken

-ROUNDUP/E-Zigaretten: US-Regierung sagt Aromen den Kampf an

-Umfrage: Viele Mieter zahlen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens

-Tabakkonzern British American Tobacco will 2300 Stellen streichen

-Mischkonzern Bouygues verkauft Anteile an Alstom für mehr als 1 Milliarde Euro

-ROUNDUP/Studie: Altersarmut in Deutschland droht deutlich zu wachsen

-IPO/Kreise: AB Inbev will mit Asien-Börsengang fünf Milliarden Dollar erlösen

-Online-Spiele in Ultra-Tempo: Tokyo Game Show öffnet die Tore

-Union will 'Klimaprämie' für den Klimaschutz zu Hause

-Kreise: Chef der Telecom Italia plant Rücktritt

-Womöglich erster Mondtourist verkauft Unternehmen an Yahoo Japan

-Bilanzskandal: Südafrika verhängt Strafe gegen Möbelhändler Steinhoff

-Roche erreicht mit Tecentriq bei Lungenkrebs Ziele°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/nas

AXC0199 2019-09-12/15:20

Related Links: Bayer AGWACKER CHEMIE AGNestlé SADeutsche Lufthansa AGKnorr-Bremse AGVolkswagen AGSenvion S.A.
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.