IRW-News: Jadar Resources Ltd.: Der Erwerb des Gold-Kupferprojekts La Fortuna stärkt das Edelmetall-Portfolio von Jadar in Lateinamerika

Thursday, 25. February 2021 06:43

IRW-PRESS: Jadar Resources Ltd.: Der Erwerb des Gold-Kupferprojekts La Fortuna stärkt das Edelmetall-Portfolio von Jadar in Lateinamerika

10. Dezember 2020

Wichtigste Nachrichten

- Jadar Resources hat eine Option zum Erwerb einer Beteiligung von 100 % an dem Gold-Kupferprojekt La Fortuna mit einer Fläche von 2.707,2 Hektar in Guerrero, Mexiko, unterzeichnet.

- Das Projekt befindet sich im erzhaltigen Guerrero-Goldgürtel, in dem verschiedene Goldprojekte mit mehreren Millionen Unzen lagern.

- La Fortuna ist eine ausgezeichnete Ergänzung zum vor kurzem erworbenen Projekt Tierra Blanca, ASX- Pressemitteilung vom 17. Nov. 2020 - Jadar erweitert sein Portfolio mit dem Erwerb des Projekts Tierra Blanca in einem vielversprechenden Bergbaurevier

das ebenfalls in Mexiko liegt, und erweitert das wachsende Edelmetall-Portfolio von Jadar in Lateinamerika, zu dem auch das Goldprojekt Yanamina in Peru gehört. ASX-Pressemitteilung vom 2. Jan. 2020 - Erwerb des Goldprojekts Yanamina abgeschlossen

- Bedeutende Explorationsarbeiten durch frühere Eigentümer ergaben eine Reihe von potenziellen kurzfristigen Bohrzielen nach Ausübung der Kaufoption.

- Geologische Kartierung, Entnahme von Gesteinsfragmentproben, IP- und magnetische Untersuchungen wurden abgeschlossen und ergaben Probenwerte von 2.161ppb Au und 13.000 ppm Cu. ASX- Pressemitteilung von PMY vom 15. März 2018 - Pacifico unterzeichnet Optionen zum Erwerb eines großen neuen Gold-Kupferprojekts im Guerrero-Goldgürtel in Mexiko

- An der Oberfläche wurde eine Magnetit-Gold-Kupfer-Skarn-Mineralisierung mit einer Magnetitzone von > 300.000 m2 identifiziert, die mittels magnetischer Totalintensität (TMI) definiert wurde. Mehrere bohrbereite Ziele.

- Anomalien mit Cu und Au im Boden über > 2.000.000 m2. Hochgradige Anomalie (> 100 ppb) mit Au im Boden über > 300.000 m2 mit bis zu 2,16 g/t Au im Boden.

- Weitere Prospektionsgebiete in dem großen Konzessionsblock weisen Proben mit einem durchschnittlichen Gehalt von 220 g/t Ag, 5,2 % Zn und 4,5 % Pb in zehn alten Proben aus der Halde und aus Gesteinsfragmenten auf.

- Die Bedingungen des Erwerbs sind äußerst attraktiv, vorwiegend mit aktienbasierten Meilensteinzahlungen und der Möglichkeit von Mindest-Vorabausgaben durch Jadar.

Jadar Resources Limited (ASX: JDR) (Jadar, das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit den Aktionären von Minera GS S.A de C.V (Minera GS), einer privaten mexikanischen Gesellschaft, über eine Option zum Erwerb von 100 % des Konzessionsgebiets La Fortuna unterzeichnet hat, das sich 270 km südwestlich von Mexiko-Stadt im Guerrero-Goldgürtel befindet. Das Gebiet ist über ein Wegenetz zugänglich, das für Jadar sowohl im Hinblick auf die bevorstehende Exploration als auch für einen möglichen künftigen Bergbaubetrieb vorteilhaft ist.

Dieser sehr wichtige Erwerb ist eine hervorragende Ergänzung zu dem vor kurzem erworbenen Projekt Tierra Blanca, ASX- Pressemitteilung vom 17. Nov. 2020 - Jadar erweitert sein Portfolio mit dem Erwerb des Projekts Tierra Blanca in einem vielversprechenden Bergbaurevier

das sich auch in Mexiko befindet, und stärkt die Präsenz des Unternehmens in diesem Land weiter. Außerdem ist das Unternehmen mit der Bildung eines auf Lateinamerika fokussierten und in Mexiko angesiedelten Managementteams gut aufgestellt, um die Explorationstätigkeiten voranzubringen und weitere Erwerbschancen zu nutzen.

Das Projekt La Fortuna mit dem Rechtstitel (Titulo) 243345 hat nachweisliches Potenzial für ein signifikantes Gold-Kupferprojekt; bisher wurden durch umfangreiche Arbeiten mindestens fünf Ziele für kurzfristige Bohrungen festgelegt.

Während des Optionszeitraums wird die Modellierung der umfassenden Daten zu dem Projekt fertig gestellt, um die Standortwahl und die Genehmigungsverfahren für die Bohrlöcher voranzubringen.

Adrian Paul, der Executive Director von Jadar Resources, merkte dazu an:

Der Erwerb von La Fortuna ist ein großer Erfolg für das Unternehmen und eine Bereicherung für unser wachsendes Lateinamerika-Portfolio. Mit unserem von Hugh Callaghan geleiteten, vor Ort in Mexiko angesiedelten Team ist das Unternehmen ideal aufgestellt, um mit der Planung der Explorationstätigkeiten zu starten und nach weiteren ergänzenden Akquisitionen in Lateinamerika Ausschau zu halten.

Das Projekt weist eine Reihe potenziell bohrbereiter Ziele auf, in denen von früheren Eigentümern bereits umfangreiche Explorationsarbeiten durchgeführt wurden, und angesichts mehrerer wichtiger Minen und fortschreitender Projekte im Goldgürtel von Guerrero sieht Jadar den Fortschritten bei den Explorationstätigkeiten in La Fortuna mit Spannung entgegen.

Der Guerrero-Goldgürtel

Das Projekt La Fortuna befindet sich im erzhaltigen Guerrero-Goldgürtel, in dem mehrere wichtige Minen und Projekte entdeckt bzw. erschlossen wurden (Abb. 1). Die Mehrzahl der großen Projekte sind Tagebauprojekte mit Verarbeitung durch Haufenlaugung.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56939/JDR_202012 10_DEPRcom.001.png

Abbildung 1 - Übersichtskarte des Guerrero-Goldgürtels

Zu den Minen und voranschreitenden Projekten in diesem Gürtel, die die Prospektivität des Gebiets belegen, gehören die folgenden:

UnternehmProjekt Nachgewiesene Vermutete

en und angedeutete Ressourcen

Ressourcen

Equinox GLos Filos/El B9,8 Mio. Uz mit 2,6 Mio. Uz

old erjemal 0,93 mit

Unternehm g/t Au 0,83

enswebsit g/t Au

e von

Equinox

https://w

ww.equino

xgold.com

/operatio

ns/operat

ing-mines

/los-filo

s/

Torex GolLos Guajes/El 3,03 Mio. Uz mit 0,5 Mio. Uz

d Limon 3,39 mit

Torex g/t Au 2,49

Gold - g/t Au

Unterneh

menspräse

ntation

Dezember

2020

Torex GolMedia Luna 1,3 Mio. Uz mit 2,6 Mio. Uz

d 3,27 mit

3 g/t Au 2,49

g/t Au

Telson MiCampo Morado 0,9 Mio. Uz mit 46.000 Uz mit

ning 1/7 1,32

Unterneh g/t Au g/t Au

menswebsi

te von

Telson

Mining

http://ww

w.telsonm

ining.com

/projects

/campo-mo

rado-mine

/campo-mo

rado-reso

urce-summ

ary/defau

lt.aspx

Alamos Esperanza 1,08 Mio. Uz mit 18.000 Uz mit

Gold 0,98 0,8

Erklärun g/t Au g/t Au

g zu den

Mineralr

essourcen

von

Alamos

Gold -

https://

s24.q4cdn

.com/7796

15370/fil

es/doc_do

wnloads/A

lamos-201

9-Reserve

-Resource

_FINAL.pd

f

Alio GoldAna Paula 1,4 Mio. Uz mit 51.000 Uz mit

Unterneh 2,17 1,84

menswebsi g/t Au g/t Au

te von

Argonaut

Gold -

https://

www.argon

autgold.c

om/Englis

h/assets/

developme

nt/Ana-Pa

ula/defau

lt.aspx

Die Mineralisierung im Guerrero-Goldgürtel steht mit goldhaltigem Eisen-Skarn-Porphyr in Verbindung und kommt in Verwerfungen und als Verdrängungslagerstätten vor, die sich in und um die Intrusivkörper gebildet haben.

Der Guerrero-Goldgürtel enthält Tonalit, Granodiorit und Monzodiorit-Porphyr aus dem Tertiär, die in Kalkstein und Sandstein aus der Kreidezeit intrudiert sind. Zwischen den Intrusivkörpern und dem karbonatreichen Nebengestein bestehen Skarn-Zonen; innerhalb dieser Zonen herrschen Eisenmineralien vor.

Prospektionsgebiet Coaxtlahuacan

Das Prospektionsgebiet Coaxtlahuacan ist für die unmittelbare Zukunft prioritär und kann rasch in die Bohrphase überführt werden. Die ausstreichende Kupfermineralisierung in Coaxtlahuacan besteht aus Chalkosin und Malachit und ist mit Erzstöcken, massiven Linsen und Einsprengungen von Magnetit oder durch Serizit alteriertem Quarz-Feldspat-Porphyr vergesellschaftet.

Die Oberflächengeologie und die räumliche Verteilung der Gold- und Kupfermineralisierung von Coaxtlahuacan deckt sich mit der gut dokumentierten Geologie und Geochemie sowie den gut geklärten Kontrollen der Mineralisierung zahlreicher bedeutender Polymetall-Skarn-Lagerstätten im Guerrero-Gürtel. Coaxtlahuacan und die Lagerstätten im Guerrero-Gürtel belegen sämtlich die Polymetall-Mineralisierung an oder in der Nähe der Kontaktfläche mit dem Kalkstein.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56939/JDR_202012 10_DEPRcom.002.png

Abbildung 2 - Konzessionsgebiet La Fortuna, Geologie und Prospektionsgebiete

Die sichtbaren Anzeichen der Kupfer- und Goldmineralisierung an der Oberfläche treten in einem Gebiet von 100 m x 500 m in Rinnen und anderen topographisch niedriger gelegenen Bereichen der umfangreichen geochemischen Anomalie auf.

Die Kupfermineralisierung (> 500 ppm Cu) kommt in einer großen Anomalie mit einem Umfang von 300 m x 500 m vor und wurde aufgrund von oberflächennaher Verwitterung und Auslagerung des Kupfers vor der Erosion nur in Rinnen festgestellt. Mehrere der entnommenen Gesteinsfragmentproben wiesen Werte von mehr als 5.000 ppm (0,5 % Cu) auf.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56939/JDR_202012 10_DEPRcom.003.png

Abbildung 3 - Konzessionsgebiet La Fortuna mit Kennzeichnung der aus dem Boden entnommenen Kupferproben

Im Norden und Osten, angrenzend an hohe Magnetfelder im Boden und innerhalb eines Gebiets mit einer Saprolitdecke, wurde eine substantielle Goldanomalie identifiziert.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56939/JDR_202012 10_DEPRcom.004.png

Abbildung 4 - Konzessionsgebiet La Fortuna mit Kennzeichnung der aus dem Boden entnommenen Goldproben

Die Geochemie von Gold im Boden wies signifikante Werte (> 50 ppb Au) in einem Gebiet mit einer Fläche von 1,3 km x 1,6 km auf. Innerhalb dieser Zone befindet sich in einem Gebiet von 1.500 m x 200 m eine besonders starke Anomalie mit Werten von mehr als 100 ppb Au und einem Höchstwert von 2.161 ppb Au. Diese Anomalie ist in Richtung Nordwesten und Süden offen und deutet auf das Potenzial einer substantiellen eingesprengten stockförmigen Goldmineralisierung hin, wobei es wahrscheinlich ist, dass Kupfer nahe der Oberfläche ausgelaugt wurde und tiefer im System anzutreffen ist.

Die Bohrziele in diesen Gebieten werden priorisiert mit dem Ziel, eine potenzielle Gold-Kupfer-Ressource abzugrenzen.

Geologie und Mineralisierung des Projekts La Fortuna

Der Kern des Systems liegt nördlich der Stadt Coaxtlahuacan und kann am besten beschrieben werden als ein nördlich einfallender Sediment-Sill-Komplex von Granitoiden aus dem frühen Tertiär mit einer Mächtigkeit von ca. 1.000 m, der Meeressedimente und Kalkstein aus dem mittleren Jura bis zur mittleren Kreidezeit intrudiert. Kupfer und Gold kommen in diesem Komplex mit Magnetit vor als: (i) Erzstöcke, (ii) Einsprengungen und längliche Linsen und (iii) möglicherweise großflächige, durch Magnetit verdrängte Einschlüsse (Xenolithe) von Kalkstein (Eisen-Skarn). Dieses Gebiet besitzt das Potenzial für eine Tagebau- oder Untertage-Mine.

Die peripheren Teile des Gebiets sind geprägt durch Quarzgänge, die reich an Gold und Nichtedelmetallen sind, sowie sulfidreiche, in Karbonat gelagerte Verdrängungslagerstätten (CRD) mit dem Potenzial für eine Untertage-Mine.

Die bisherigen Arbeiten umfassen eine umfangreiche Kartierung, die Entnahme von Gesteinsfragmentproben, geochemische Daten aus Brandproben und ICP-Multielement-Analysen für 118 Flusssedimentproben, 10.649 Bodenproben und 520 oberflächennahen Gesteinsfragmentproben, die aus dem Großteil des Lizenzgebiets aus Linien in Abständen von 100-200 m x 25 m entnommen wurden (siehe Anlage 2 - 5). Bodenmagnetische Messungen über 26 Kilometer Luftlinie und induzierte Polarisationsuntersuchungen im Prospektionsgebiet Coaxtlahuacan ergaben durchgängig hohe Magnetfelder mit starken Kupfer- und Goldanomalien an der Oberfläche (Abb. 2).

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56939/JDR_202012 10_DEPRcom.005.png

Abbildung 5 - Karte mit Kennzeichnung der magnetischen Totalintensität (farbige Konturen), Stationen der induzierten Polarisation und Lage der Anomalien der Aufladbarkeit (rot gepunktete Linien), der Geochemie von Gold und Kupfer im Gestein und einem ersten Bohrplan von Jadar.

Der von Jadar anvisierte Eisen-Skarn ist charakteristisch für eine Magnetit-Kupfer-Goldmineralisierung. In La Fortuna bildet die TMI-magnetische Anomalie den an der Oberfläche festgestellten Magnetit ab, der den Entnahmeort mit erhöhten Gold- und Kupfer-Oberflächenproben umhüllt (Hinweis: Der Entnahmeort der Gesteinsfragmentproben war überwiegend auf Straßen- und Bacheinschnitte beschränkt. Die räumliche Korrelation zwischen diesen wichtigen geochemischen und geophysikalischen Anomalien ist voraussichtlich durch intensivere Probenahme näher zu definieren). Mit den Bohrlochansätzen C1 - C4 in die Anomalien der IP-Aufladbarkeit wurde die Siliciumoxid-Alterationszone anvisiert; solche Zonen sind an den Rändern von intrusiven Skarn-Systemen, deren Wärme- und Metallquelle sie darstellen, häufig anzutreffen. Die durchteuften tonig-alterierten Metalle Gold, Kupfer, Quarz-Feldspat-Porphyr (QFP) mit geringfügigem Magnetit werden dahingehend interpretiert, dass sie den Intrusivkern des Skarn-Systems La Fortuna darstellen und einen wertvollen Südost-Vektor zu der gold-, kupfer- und magnetitreichen Mineralisierung bieten.

Wichtigste Options- und Erwerbsbedingungen

Jadar hat ein Term Sheet mit Dr. Georg H. Schnura unterzeichnet, um sich eine 90-tägige exklusive Option zum Erwerb von 100 % der Aktien von Minera GS S.A de C.V zu sichern, der Eigentümerin des Projekts La Fortuna; als Gegenleistung ist eine Barzahlung von USD 50.000 und die Ausgabe von 6.000.000 Jadar-Aktien vorgesehen.

Bei Ausübung der Option erwirbt Jadar 100 % der Aktien der Gesellschaft für die folgende Gegenleistung:

1. USD 100.000 in bar und 15.000.000 Aktien von Jadar zum Erwerb von 50 % von Minera GS am Verfallsdatum der Option.

2. USD 100.000 in bar und 15.000.000 Aktien von Jadar zum Kauf weiterer 30 % von Minera GS innerhalb von zwölf Monaten ab dem Ausübungsdatum der Option.

3. USD 100.000 in bar und 15.000.000 Aktien von Jadar für die verbleibenden 20 % der Aktien von Minera GS innerhalb von zwölf Monaten ab dem Erwerb von 80 % der Aktien.

4. Netto-Lizenzgebühr als Förderzins (NSR) in Höhe von 1 %.

Weitere Zielgebiete

In den im Projektgebiet identifizierten Silber-Blei-Zink-Zielgebieten Espinoza und Fortuna wurde in kleinem Maßstab Bergbau betrieben; sie werden als mögliche Karbonat-Verdrängungslagerstätten interpretiert. In La Fortuna lag der durchschnittliche Gehalt von 10 alten Proben aus der Halde und aus Gesteinsfragmenten bei 220 g/t Silber, 5,2 % Zn, 4,5 % Pb. Während diese Prospektionsgebiete nach der Gold-Kupfer-Lagerstätte in Coaxtlahuacan nur sekundäre Priorität aufweisen, stellen sie dennoch eine interessante und potenziell schnell zu realisierende Explorations- und Erschließungsoption dar, die das Portfolio von Jadar mit dem vor kurzem erworbenen Projekt Tierra Blanca im Bundesstaat Chihuahua ergänzen. ASX- Pressemitteilung vom 17. Nov. 2020 - Jadar erweitert sein Portfolio mit dem Erwerb des Projekts Tierra Blanca in einem vielversprechenden Bergbaurevier

Zukünftige Pläne

Jadar ist davon überzeugt, dass dieser Erwerb eine hervorragende und potenziell umfangreiche Chance für den Ausbau seines auf Lateinamerika fokussierten Portfolios darstellt; es enthält ein Projekt mit Bohrbereitschaft im ersten Halbjahr 2021. Die Größe und der Erzgehalt der mineralisierten Anomalien deutet auf eine seltene Gelegenheit hin, ein flach liegendes Gold-Kupferprojekt zu erwerben, und dies in einer Zeit sehr hoher Goldpreise und insbesondere schnell steigender Kupferpreise, während der Markt mit einer kritischen Kupferknappheit konfrontiert ist und hervorragende Fundamentaldaten aufweist.

Über Jadar Resources Limited

Jadar Resources Limited (ASX: JDR) hat ein strategisch diversifiziertes Projektportfolio mit Gold/Silber und Lithium/Borat erworben, dessen Projekte in Peru, Serbien und Österreich sich in unterschiedlichen Explorationsstadien befinden. Ziel von Jadar ist es, durch die gezielte Exploration und Erschließung dieser Projekte Shareholder-Value zu generieren.

Am 2. Februar 2020 gab Jadar bekannt, dass das Unternehmen die Akquisition von Minera Wealth Peru S.A.C., der Inhaberin von fünf Konzessionen, bekannt als Goldprojekt Yanamina, abgeschlossen hat. Nach der Akquisition von Yanamina wurde eine erste JORC-konforme Ressourcenschätzung von 6.742.260 Tonnen mit einem Gehalt von 1,23 g/t Gold und 4,31 g/t Silber für 265.987 enthaltene Goldunzen und 934.528 enthaltene Silberunzen gemeldet, die bestätigte, dass das Goldprojekt Yanamina eine bedeutende Chance für einen massenweisen Abbau mit gutem wirtschaftlichem Potenzial darstellt. ASX-Pressemitteilung vom 2. Jan. 2020 - Erwerb des Goldprojekts Yanamina abgeschlossen, und

ASX- Pressemitteilung vom 10. Jan. 2020 - Erste JORC-konforme Ressourcenschätzung 2012 mit 265.987 Unzen Gold und 934.528 Unzen Silber in Yanamina

Am 17. November 2020 meldete Jadar den Erwerb des Projekts Tierra Blanca, eines Silber-Zink-Blei-Prospektionsgebiets im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Das Gebiet um Chihuahua ist eine bedeutende silberproduzierende Region mit mehreren wichtigen Minen, die von großen und mittelständischen Unternehmen betrieben werden; historisch wurden in dem Gebiet 50 Mio. t mit Gehalten von 310 g/t Ag, 8,2 % Pb und 7,1 % Zn produziert. Präsentation von Reyna Silver - https://reynasilver.com/presentations/GuiguiProject.pdf

Tierra Blanca ist ein bohrbereites Projekt in der Nähe von Infrastruktur und mehreren Verarbeitungsanlagen. Die Probenahme in einem Explorationsstollen ergab eine hochgradige Zinkmineralisierung, die an der Oberfläche zutage tritt; die strukturelle Interpretation lässt auf Potenzial für hochgradiges Silber in tieferen Bereichen schließen. ASX- Pressemitteilung vom 17. Nov. 2020 - Jadar erweitert sein Portfolio mit dem Erwerb des Projekts Tierra Blanca in einem vielversprechenden Bergbaurevier

Das Unternehmen besitzt auch eine Reihe von Lithiumprojekten in Serbien und Österreich, die eine weitere Diversifizierung des Projektportfolios gewährleisten. Im Projekt Weinebene in Österreich, das die Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium Limited mit 11 Mio. t und einem Gehalt von 1,0 % Li2O umgibt, werden derzeit Bohrungen durchgeführt. ASX-Pressemitteilung vom 17. Nov. 2020 - Erstes Explorationsbohrloch bei Projekt Weinebene (Österreich) im Gange

ENDE

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Luke Martino

Non-Executive Chairman

Tel: +61 8 6489 0600

E: luke@jadar.com.au

Adrian Paul

Executive Director

Tel: +61 8 6489 0600

E: adrian@jadar.com.au

Diese ASX-Ankündigung wurde vom Board von Jadar Resources Limited zur Veröffentlichung genehmigt.

Erklärung der sachkundigen Person

Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Daten der Probenahmetechniken und die Meldung der Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Daten, die von Herrn Howard Carr zusammengestellt wurden. Herr Howard Carr ist Mitglied des Australian Institute of Geoscientists und verfügt über ausreichende Erfahrung, die für diese Art der Mineralisierung und den Typ der betrachteten Lagerstätte sowie für die durchgeführte Aktivität relevant ist, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Joint Ore Reserves Committee (JORC) Australasian Code for Reporting of Exploration Results zu qualifizieren. Herr Howard Carr erklärt sich mit der Aufnahme der auf den Informationen basierenden Sachverhalte in den Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, einverstanden.

Die Informationen in dieser Marktmitteilung sind eine genaue Darstellung der verfügbaren Daten und Studien. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in diesen Bekanntmachungen enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Worte wie "erwarten", "fühlen", "glauben", "werden", "können", "antizipieren", "potentiell" und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese Aussagen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen hinsichtlich zukünftiger Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. All diese Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten, von denen viele schwierig vorherzusagen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausgedrückt, angedeutet oder projiziert werden. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: (i) jene, die sich auf die Interpretation der Bohrergebnisse, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität der Minerallagerstätten und die Schlussfolgerungen der wirtschaftlichen Bewertungen beziehen, (ii) Risiken, die sich auf mögliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Bergbauverwässerung und des Erzverlusts oder der Gewinnungsraten und Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne beziehen, (iii) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder bei der Fertigstellung von Machbarkeitsstudien, (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine angemessene Finanzierung zu erhalten, oder mit Verzögerungen bei der Erlangung behördlicher Genehmigungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten, und (vi) andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Eigenschaften und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Die Leser werden davor gewarnt, sich nicht übermäßiger Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments gelten, und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu revidieren und zu verbreiten, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieses Dokuments oder das Eintreten oder Nichteintreten von Ereignissen widerzuspiegeln.

Zur Ansicht der vollständigen Originalpressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:

https://cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1. 0/file/2924-02320560-6A1011791?access_token=83ff96335c2d45a094df02a2 06a39ff4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=56939

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=56939&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=AU00000 0JDR2

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

 ISIN  AU000000JDR2

AXC0049 2021-02-25/06:43

Related Links: 
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.