Atrium - Mieterlöse brachen 2020 um mehr als ein Fünftel ein / Gewinn vor Steuern und Abschreibungen sank um 22,6 Prozent auf 118,8 Mio. Euro - Dividende für 2021 bleibt unverändert bei 27 Cent je Aktie

Thursday, 04. March 2021 09:06

Das auf Einkaufszentren in Zentral- und Osteuropa spezialisierte Immo-Unternehmen Atrium Real Estate musste 2020 wegen der Coronakrise einen Rückgang der Nettomieterlöse um mehr als ein Fünftel auf 138,9 Mio. Euro hinnehmen. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging um 22,6 Prozent auf 118,8 Mio. Euro zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Dividende wird unverändert bei 27 Cent je Aktie belassen.

Die Dividende werde in gleich hohen vierteljährlichen Tranchen gezahlt und weiterhin vierteljährlich einer Prüfung durch das Board of Directors unterzogen, heißt es in der Mitteilung. Die Dividende für das erste Quartal in Höhe von 6,75 Cent wird als Kapitalrückzahlung am 31. März 2021 an die am 12. März 2021 im Register eingetragenen Aktionäre ausgezahlt, mit dem Ex-Dividendenstichtag am 11. März.

Atrium hat ihren Sitz auf Jersey und besitzt 26 Immobilien in Polen, Tschechien, der Slowakei und Russland mit einer Bruttomietfläche von über 809.000 Quadratmetern und einem Gesamtmarktwert von rund 2,5 Milliarden Euro.

(Forts. mögl.) ivn/tsk

 ISIN  JE00B3DCF752
 WEB   http://www.aere.com/
Related Links: Atrium European Real Estate Limited
Author:
APA/ivn/tsk
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.