Liberty Global übernimmt zweitgrößten Schweizer Telekom-Anbieter

Thursday, 12. November 2020 10:47

Der britisch-amerikanische Kommunikations- und Breitbandriese Liberty Global hat die Übernahme des zweitgrößten Schweizer Telekom-Anbieters Sunrise praktisch abgeschlossen. Ihm gehörten inzwischen mehr als 98 Prozent der Sunrise-Aktien, teilte das Unternehmen in der Nacht zu Donnerstag in Denver in den USA mit. Es hatte sein Kaufangebot im August vorgelegt. Die Sunrise-Aktionäre erhalten fünf Milliarden Franken (4,6 Mrd Euro) in bar.

Sunrise soll Anfang nächsten Jahres mit der ebenfalls zu Liberty Global gehörenden Kabelnetzbetreiber UPC zusammengelegt werden. Das neue Unternehmen soll der Nummer eins, Swisscom, stärker Konkurrenz machen. Sunrise und UPC Schweiz haben zusammen einen Umsatz von 3,1 Milliarden Franken, 2,1 Millionen Mobilfunkabo-Kunden, 1,2 Millionen Breitbandkunden und 1,3 Millionen TV-Abonnenten. Der Marktanteil liegt in jedem Bereich bei rund 30 Prozent./oe/DP/jha

 ISIN  CH0267291224  GB00B8W67662

AXC0210 2020-11-12/10:47

Related Links: Sunrise Communications Group AGLiberty Global plc
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.