ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabil in die neue Woche

Monday, 17. May 2021 10:04

Nach einer höchst wechselhaften Börsenwoche hat sich der deutsche Aktienmarkt am Montag zunächst weitgehend behaupten können. "Zwar konnten sich die Börsen vor dem Wochenende erholen, aber die Inflationssorgen bleiben", warnte jedoch Marktanalyst Milan Cutkovic von Axi. Die alles entscheidende Frage sei nun, ob die Entwicklung nur ein temporäres Phänomen sei oder tatsächlich zu einem ernsteren Problem werde. Denn dann hätten die Notenbanken letztlich keine andere Wahl, "als mit Zinserhöhungen darauf zu reagieren", so Cutkovic.

Der Dax notierte im frühen Handel 0,06 Prozent niedriger bei 15 406,81 Punkten. Am Freitag hatte der Leitindex um 1,4 Prozent zugelegt und damit doch noch eine leicht positive Wochenbilanz geschafft. Der Dax-Rekord bleibt damit in Reichweite. Für den MDax ging es am Montagmorgen um 0,11 Prozent auf 32 104,28 Zähler abwärts. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um rund 0,2 Prozent.

Unter den Einzelwerten waren die Aktien von Bayer mit einem Verlust von 2,0 Prozent das Schlusslicht im Dax. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern muss einen erneuten Rückschlag in einem zweiten US-Berufungsverfahren wegen angeblicher Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat hinnehmen. Bayer zeigte sich in einer Stellungnahme enttäuscht und will nun weitere Optionen ausloten. Ein Händler urteilte, dies sei wieder ein Dämpfer für die Anlegerhoffnungen, die Rechtsrisiken zu begrenzen.

Die Aktien der Deutschen Telekom stiegen um 2,0 Prozent an die Dax-Spitze und profitierten so von einem optimistischen Analystenkommentar. Simon Coles von der britischen Barclays-Bank hat das Votum zu Beginn der neuen Woche auf "Overweight" angehoben. Mit einem neuen Kursziel von 23 Euro sieht er etwa ein Drittel an Kurspotenzial. Coles zeigte sich optimistischer für die Sparte Wholesale, in der die Telekom mit anderen Telekommunikationsanbietern oder Resellern Geschäfte macht.

Die Aktien von Borussia Dortmund (BVB) reagierten mit einem Plus von 0,3 Prozent auf das Erreichen der Champions League. Am Sonntag machte der BVB das Happy End einer wechselhaften Fußball-Bundesligasaison mit dem Einzug in die höchst lukrative Champions League perfekt. Drei Tage zuvor hatte das Team den DFB-Pokal gewonnen. Zudem bleibt Stürmer-Star Erling Haaland nach Überzeugung von BVB-Sportdirektor Michael Zorc bei Borussia Dortmund.

Die Anteilsscheine von Zalando gewannen 0,5 Prozent. Zuvor hatte die US-Investmentbank Goldman Sachs die Papiere des Online-Modehändlers auf ihre "Conviction Buy List" besonders aussichtsreicher Werte gesetzt. Die jüngsten Wachstumszahlen von Zalando stimmten auch für die Zeit nach dem Corona-Lockdown optimistisch, schrieb Analyst Richard Edwards. Auch dem Plattform-Geschäft traut er deutliche Steigerungsraten zu./edh/jha/

 ISIN  DE0008469008

AXC0102 2021-05-17/10:04

Related Links: Bayer AGZalando SEBorussia Dortmund GmbH & Co.KGaA
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.