Aktien Frankfurt Ausblick: Dax minimal schwächer erwartet - Ifo im Fokus

Wednesday, 25. August 2021 08:24

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seine jüngsten Erholung dürfte der Dax zur Wochenmitte einen Gang zurückschalten. Erwartet wird ein minimal schwächerer Handelsstart. Der X-Dax als Indikator für den Leitindex signalisierte knapp eine Stunde davor ein Minus von 0,1 Prozent auf 15 892 Punkte. Er bleibt damit in Tuchfühlung zum Rekordhoch von Mitte August bei 16 030 Zählern. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird ebenfalls kaum verändert erwartet.

Im Verlauf des Vormittags rückt der Ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat August in den Blick der Anleger. Die Aussichten für die Stimmung in den Unternehmen seien nicht vielversprechend, schrieb Analyst Stefan Mütze von der Landesbank Helaba. "Die wieder stärkere Angst, dass die Delta-Variante des Coronavirus zu weiteren Schließungen von wichtigen asiatischen Handelshäfen oder auch zu Lockdowns führt, bremst die Stimmung". Auch die näher rückende Bundestagswahl bringe Unsicherheit mit sich.

Unter den Einzelwerten könnte die Aktie von Siemens Healthineers von einer erfreulichen Meldung aus den USA profitieren. Die Gesundheitsbehörde FDA hat einen Bluttest (ELF-Test) des Diagnostikunternehmens zugelassen. Dieser standardisierte Biomarker-Test eignet sich als Routinetest zur Diagnose und Beurteilung einer Leberfibrose. Vorbörslich ging es auf Tradegate für die MDax -Aktie leicht nach oben im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vortag.

Die Morphosys -Aktie stieg auf Tradegate um 2,5 Prozent. Das biopharmazeutische Unternehmen hatte mitgeteilt, dass sein Entwicklungs- und Vermarktungspartner Incyte von der kanadischen Gesundheitsbehörde eine Zulassung für eine Medikamentenkombination mit Minjuvi (Tafasitamab) zur Behandlung einer Krebsart bei Erwachsenen erhalten hat.

Halbjahresbilanz zog Aroundtown , was die Aktie des Gewerbeimmobilien-Spezialisten vorbörslich allerdings nicht bewegte. Aroundtown bekam weiter die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren, der operative Gewinn (FFO 1) ging im Jahresvergleich in den ersten sechs Monaten um rund ein Viertel zurück. Die Ziele für das Gesamtjahr wurden bestätigt.

Bewegen könnten zudem zwei Umstufungen durch Analysten: So hat die Deutsche Bank ihre Einschätzung zu Puma SE geändert und empfiehlt die Aktie nun zum Kauf. Auf Tradegate zog das Papier des Sportartikelherstellers um 2,3 Prozent an.

Ein kleines Plus von 0,5 Prozent verbuchte die Gea-Aktie , die von der US-Bank JPMorgan von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft wurde. Das Kursziel wurde auf 36,00 Euro nach oben gesetzt. Analyst Akash Gupta schrieb, dass der inzwischen optimistischere Jahresausblick des Anlagenbauers eine schneller als erwartete Trendwende signalisiere./ck/mis

 ISIN  DE0008469008  DE0008467416

AXC0059 2021-08-25/08:24

Related Links: 
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.