ROUNDUP/Aktien New York: Indizes nach starker Woche nochmals im Plus

Friday, 10. December 2021 16:51

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen fahren zum Ausklang einer starken Woche im frühen Freitagshandel nochmals Gewinne ein. Der Dow Jones Industrial legte nach einer Handelsstunde 0,22 Prozent auf 35 832,32 Punkte zu. Er weitete sein bisheriges Wochenplus damit auf 3,6 Prozent aus. Der marktbreite S&P 500 stieg am Freitag um 0,43 Prozent auf 4687,68 Zähler.

Für den Nasdaq 100 ging es um 0,51 Prozent auf 16 231,98 Punkte nach oben, nachdem die dort versammelten Technologiewerte am Vortag unter Gewinnmitnahmen gelitten hatten. Starke Kursgewinne bei Oracle und Broadcom verbesserten in der Branche das Bild. Der Index steuert aktuell mit 3,3 Prozent auch auf ein deutliches Wochenplus zu.

Inflationsdaten aus den USA bremsten nicht: Eine Inflation auf dem höchsten Niveau seit 1982 habe in etwa die Erwartungen erfüllt, hieß es. Damit bleibt die Notenbank Fed unter Druck, ihren Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik voranzutreiben. "Beendet die Fed im Frühjahr 2022 die Anleihekäufe, hat sie den Spielraum, die Leitzinsen ab dem Sommer des kommenden Jahres zu erhöhen", kommentierte Analystin Birgit Henseler von der DZ Bank.

Die Aktien des Softwarekonzerns Oracle schossen dank starker Quartalszahlen um 13,5 Prozent in die Höhe. Der SAP -Konkurrent schnitt im abgelaufenen Quartal besser als von Analysten erwartet ab. Mit Blick auf die kostspielige Beilegung eines zehn Jahre alten Rechtsstreits überwog bei den Anlegern offenbar die Erleichterung.

Sehr hohe Kursgewinne gab es außerdem von dem Chipkonzern Broadcom , dessen Aktien um 8,7 Prozent nach oben schossen. Erstmals wurden mehr als 600 Dollar für die Papiere gezahlt - mit guten Zahlen, einem erfreulichen Ausblick und angekündigten Aktienrückkäufen als Treiber. Lob gab es vor allem für die Marge des Halbleiterkonzerns. Analyst Vivek Arya von der Bank of America bezeichnete Broadcom als das wohl profitabelste Chipunternehmen.

Das positive Bild, das vor allem Oracle abgab, strahlte auf viele andere Unternehmen im Software- und IT-Bereich aus. Im Dow versammelten sich die Papiere von Salesforce , Microsoft und Cisco mit Kursgewinnen von 1,5 bis 2,6 Prozent ganz vorne. Die Microsoft-Anteile steuern mit 342 Dollar ihren Rekord aus dem November bei knapp 350 Dollar wieder an.

Die Tesla -Aktien mussten derweil weiter um die 1000-Dollar-Marke kämpfen, zuletzt fiel der Kurs um 0,6 Prozent knapp unter diese Schwelle. Am Markt hieß es, die im November noch rekordhohe Aktie werde derzeit davon gebremst, dass Konzernchef Elon Musk sich weiter von Aktien trennt.

Kräftig unter Druck blieben dagegen die Aktien von Impfstoffkonzernen, von denen es zuletzt durchwachsene Aussagen zur Wirksamkeit der Vakzine gegen die Coronavirus-Variante Omikron gegeben hatte. Die Papiere von Moderna sackten um fast neun Prozent ab auf das tiefste Niveau seit etwa drei Wochen. Ähnlich erging es auch den in New York gehandelten Biontech -Anteilen mit einem Kursrutsch um 8,3 Prozent./tih/jha/

 ISIN  US2605661048  US6311011026  US78378X1072

AXC0263 2021-12-10/16:51

Related Links: SAP SETesla Inc.Microsoft Corp.Cisco Systems Inc.Salesforce.com Inc.BioNTech SEBroadcom Inc.Moderna Inc.Oracle Corporation
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.