Stora Enso vollendet neue Besitzstruktur ihres Waldbesitzes in Schweden und Kanada

Thursday, 18. March 2004 08:33

Wie im Dezember 2003 angekündigt, hat Stora Enso die Transaktion zur
Restrukturierung ihres schwedischen Waldbesitzes abgeschlossen. Der
größte Teil des Aktienbesitzes an der Bergvik Skog AB wurde an
institutionelle Anleger verkauft. Zu den weiteren Hauptinvestoren
zählen neben Stora Enso und Korsnäs, ihrem Partner in dieser
Transkation, die Länsförsäkringar-Liv, Tredje AP-fonden, die Knut and
Alice Wallenberg Foundation sowie Nordea Liv. Chairman of the Board
of Directors der Bergvik Skog AB wird der von der
Länsförsäkringar-Liv nominierte Hans Jonsson sein. Nach dem Verkauf
werden Stora Enso und das Partnerunternehmen Korsnäs Beteiligungen
von 43,3 % bzw. 5 % an Bergvik Skog halten.

Ein Konsortium internationaler Banken mit Nordea und Handelsbanken
als Syndikatsführer stellt einen Konsortialkredit in Höhe von 11,1
Milliarden SEK (1,2 Mrd. EUR) zur Verfügung.

Der Marktwert von Stora Ensos Anteil beträgt 14,9 Milliarden SEK (1,6
Mrd. EUR). Durch diese Veräußerungen reduzieren sich Stora Ensos
verzinsliche Nettoverbindlichkeiten nach der Investition in das
assoziierte Unternehmen Bergvik Skog AB um rund 10,0 Milliarden SEK
(1,1 Mrd. EUR). Das Eigenkapital erhöht sich um rund 3,3 Milliarden
SEK (350 Mio. EUR), von denen im ersten Quartal 2004 1,0 Milliarden
SEK (113 Mio. EUR) im Betriebsergebnis als Verkaufsgewinn ausgewiesen
werden. Der Erlös wird zur Weiterentwicklung der
Kerngeschäftstätigkeiten des Konzerns vorwiegend außerhalb von Europa
und Nordamerika verwendet.

Durch die Transaktion verbessert sich der Verschuldungsgrad des
Konzerns um rund 0,15 Punkte. Am 31. Dezember 2003 lag der
Verschuldungsgrad bei 0,48. Das Betriebsergebnis wird durch die
Transaktion auf Jahresebene um zirka 100 Millionen EUR zurückgehen.
Der Rückgang wird jedoch teilweise durch geringere
Finanzierungsaufwendungen infolge rückläufiger verzinslicher
Nettoverbindlichkeiten sowie durch Erlöse von assoziierten
Unternehmen ausgeglichen.

Stora Enso hat ihren schwedischen Waldbesitz auf Bergvik Skog
übertragen und Langzeitverträge über jährliche Einschlagrechte für
rund 4,5 Millionen m³ Holz (feste Holzmasse ohne Rinde) zu
Marktpreisen abgeschlossen. Bergvik Skog wird die von den
Vorbesitzern eingeführten Umweltzertifikate und Grundsätze
nachhaltiger Waldbewirtschaftung aufrecht erhalten.

Grundlage der Berechnungen war ein EUR/SEK-Wechselkurs von 9,2435 am
15. März 2004. Die Summen in Euro können aufgrund von
Wechselkursveränderungen schwanken.

Kanada
Stora Enso hat außerdem wie geplant 146 000 Hektar im kanadischen
Ontario gelegenes Waldland verkauft. Dadurch wurde Kapital in Höhe
von zirka 18 Millionen EUR freigesetzt. Die Transaktion hat keine
Auswirkungen auf das Ergebnis des ersten Quartals 2004.


Weitere Informationen:

Björn Hägglund, Deputy CEO, Tel.: +46 70 528 2785
Johan Lindman, Senior Vice President, Stora Enso Wood Supply Sweden,
Tel.: +46 23 78 24 40
Bo Eriksson, Senior Vice President, Controller, Tel.: +358 40 532
1494
Kari Vainio, Executive Vice President, Corporate Communications,
Tel.: +44 7799 348 197
Keith Russell, Senior Vice President, Investor Relations, Tel.: +44
7775 788 659
Ulla Paajanen-Sainio, Vice President, Investor Relations and
Financial Communications,
Tel.: +358 2046 21242

www.storaenso.com
www.storaenso.com/investors


Frühere Pressemitteilungen über Stora Ensos Restrukturierungsprogramm
für die Waldbestände finden Sie unter: www.storaenso.com -> Media
Centre
8. Dezember 2003: Stora Enso plant Restrukturierung des
Waldbesitzes
4. Dezember 2002: Stora Enso schließt Waldverkäufe in
Finnland und den USA ab
20. September 2002: Stora Enso sells forest assets in the
USA (nur auf Englisch)
16. Mai 2002: Stora Enso plant Restrukturierung des
Waldbesitzes in Finnland und in den USA
Stora Enso zählt zu den weltweit führenden Forstindustriekonzernen.
Gegliedert in die Unternehmensbereiche Paper, Packaging Boards und
Forest Products stellt Stora Enso Presse- und Katalogpapiere,
Feinpapiere, Verpackungskarton und Holzprodukte her. In diesen
Produktbereichen hält Stora Enso eine führende Position. Stora Enso
erwirtschafte im Jahr 2003 einen Umsatz von 12,2 Milliarden EUR. Das
Unternehmen beschäftigt rund 44 000 Mitarbeiter/innen in mehr als 40
Ländern auf fünf Kontinenten und verfügt über eine
Produktionskapazität von 15,7 Millionen Tonnen Papier und Karton
sowie 7,4 Millionen Kubikmeter Schnittholzprodukten, von denen 2,8
Millionen Kubikmeter intern weiterverarbeitet werden. Die Stora
Enso-Aktien werden an den Wertpapierbörsen von Helsinki, Stockholm
und New York gehandelt.
Stora Enso Oyj
FK-Nummer 1039050-8
Related Links: 
Author:
Hugin
Copyright GlobeNewswire, Inc. 2016. All rights reserved.
You can register yourself on the website to receive press releases directly via e-mail to your own e-mail account.