AKTIE IM FOKUS: Deutsche Wohnen rutschen nach zuletzt gutem Lauf ans Dax-Ende

Friday, 23. April 2021 17:00

Die Aktien von Deutsche Wohnen sind am Freitag im Dax nach dem früh erreichten höchsten Stand seit November 2020 ganz an das Indexende gerutscht. Zuletzt büßten die Papiere 2,6 Prozent auf 45,32 Euro ein, nachdem sie in den vergangenen Tagen sehr deutlich von dem in Berlin gekippten Mietendeckel profitiert hatten und am Freitag in der Spitze zu 46,70 Euro gehandelt wurden. Mehr als zehn Prozent hatten die Anteilsscheine zu diesem Zeitpunkt seit Dienstag der Vorwoche gewonnen.

Nun stuften die Experten der französischen Investmentbank Exane BNP Paribas die Papiere am Freitag auf "Underperform" ab. Mit einem neuen Kursziel von 43 Euro hält es Experte Rob Jones nun sogar für angebracht, dass die Aktie etwas niedriger notieren sollte. Dies lässt darauf schließen, dass der Kurs seiner Ansicht nach im Zuge der Erholung etwas über ihren fairen Wert hinaus geschossen ist. Auch andere Branchenwerte notierten am Freitag zuletzt klar im Minus: Vonovia , LEG und Aroundtown verloren zwischen 1,4 und 1,7 Prozent./tih/he

 ISIN  DE000A0HN5C6  DE000LEG1110  DE000A1ML7J1  LU1673108939

AXC0279 2021-04-23/17:00

Related Links: Deutsche Wohnen SEVonovia SELEG Immobilien AGAroundtown SA
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.