Blue Star Gold mobilisiert sein Explorationsbohrprogramm für 2021 Anfang Juni

Thursday, 27. May 2021 03:53

Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - Mittwoch, 26. Mai 2021) - Blue Star Gold Corp. (TSXV: BAU) (FSE: 5WP) ("Blue Star" oder das "Unternehmen") gibt seine Absicht bekannt, sein Sommer-Explorationsprogramm Anfang Juni 2021 zu mobilisieren. Das Programm umfasst ein Diamantbohrprogramm mit einer Mindestlänge von 5.000 Metern. Dabei sollen Ziele mit hoher Priorität in seinen Projekten Ulu und Hood River getestet und die Zielgebiete in den vielversprechenden Landbesitzungen genauer umrissen werden.

Highlights

  • Blue Star kontrolliert etwa 45 km des vielversprechenden und noch unzureichend erkundeten High Lake Greenstone Belt in Nunavut und ist somit der größte Anteilshaber des Gebiets.
  • Das Unternehmen ist zu 100 % an drei Projekten beteiligt, darunter das Ulu Gold-Projekt, das angrenzende Hood River-Projekt und das kürzlich erworbenen Roma-Projekt.
  • Das Ulu-Projekt beherbergt das Vorkommen der Zone Flood, in der eine bedeutende hochgradige Goldressource beschrieben wurde.
  • Es besteht ein hervorragendes Potenzial zur Ressourcenerweiterung in einer robusten Pipeline vielversprechender Prospektionsgebiete mit bohrfertigen Zielen.
  • Durch eine erste GIS-Zusammenstellung historischer Daten mit anschließender Integration in die 3D-Modellierung der umfangreichen Ulu-Datenbank konnten ein genaueres Mineralisierungsmodell für die Zone Flood und somit zahlreiche Zielgebiete mit hohem Potenzial definiert werden.
  • Die Ziele für das anstehende Programm werden anhand ihrer Auswirkungen auf vorhandene Ressourcen und des potenziellen Umfangs neuer Entdeckungen priorisiert (je näher an dem Vorkommen der Zone Flood, desto besser):
    • Mehrere Ziele oberster Priorität liegen innerhalb eines Umkreises von etwa 1 km der Zone Flood, einschließlich Axis, Central Corridor und East Limb;
    • entlang der 5 km langen Ulu-Falte, die sich von dem Vorkommen der Zone Flood über das angrenzende Hood River-Projekt bis zur North Fold Nose erstreckt, liegen zahlreiche Ziele der Prioritätsstufe zwei.
    • In Vorbereitung auf künftige Bohrtests werden mehrere potenzielle Gebiete auf der Ostseite des Hood River-Projekts und des Roma-Projekts genauer bestimmt.
  • Dies ist das erste Programm, das vom neuen Team von Blue Star entwickelt und betrieben wird. Das Team war an wichtigen Goldentdeckungen in Nunavut beteiligt.

Grant Ewing, CEO von Blue Star, äußerte sich wie folgt: "Das Explorationsprogramm 2021 ist die erste Bohrung nach einer umfassenden Überprüfung und Zusammenstellung des gesamten historischen Ulu-Datensatzes sowie das erste Programm unter Leitung des neuen technischen Teams des Unternehmens, das in Nunavut eine lange Erfolgsgeschichte aufweisen kann. Im Rahmen des kommenden Programms werden zahlreiche qualitativ hochwertige Ziele getestet. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Gebieten in der Nähe der bestehenden hochgradigen Goldressource der Zone Flood. Das Ausmaß der hochgradigen Goldvorkommen und das Vorhandensein verschiedener Arten von Goldmineralisierung in unseren Projekten bieten dem Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten für neue Entdeckungen und Ressourcenwachstum."

Cannot view this image? Visit: https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_fig1.jpg

Abbildung 1: High Lake Greenstone Belt

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_bluefigure1.jpg

Zusammenfassung des Explorationsprogramms:

Der Ulu-Pachtvertrag und die angrenzende Liegenschaft Hood River umfassen zusammen über 9.000 Hektar vielversprechendes Explorationsgebiet. Der kürzlich erfolgte Erwerb der potenziellen und noch unzureichend erforschten Liegenschaft Roma, die etwa 30 km nördlich liegt, erweiterte die Landbesitzungen des Unternehmens im High Lake Greenstone Belt um 7.683 Hektar. Ein Antrag auf Hinzufügung zusätzlicher benachbarter Gebiete zur weiteren Konsolidierung von Greenstone Belt ist in Bearbeitung.

Cannot view this image? Visit: https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_fig2.jpg

Abbildung 2: Liegenschaften von Blue Star

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_bluefigure2.jpg

Der Ulu-Pachtvertrag beinhaltet die Goldvorkommen der im fortgeschrittenen Stadium befindlichen Zone Flood, wo eine bedeutende hochgradige Goldressource beschrieben wurde. Mehrere zusätzliche Goldzonen (einschließlich insbesondere der Prospektierungsgebiete Zebra, Contact, Central, Axis und Gnu) sind räumlich mit der Achse der 5 km langen Ulu-Falte verbunden, die sich vom Pachtvertragsgebiet Ulu bis zum nördlichen Teil der Liegenschaft Hood River erstreckt und in der Zone North Fold Nose gipfelt. Die Ostseite der Liegenschaft Hood River grenzt an das Ulu-Pachtvertragsgebiet an und umfasst über zwanzig bekannte Goldvorkommen. Die guten Aussichten des Prospektierungsgebiets Hood River ergeben sich aus seiner ähnlichen stratigraphischen Abfolge und gleichen Verformungsgeschichte (einschließlich enger Faltung) wie sie die Zone Flood aufweist. Eines der vielversprechendsten Zielgebiete auf der östlichen Liegenschaft Hood River ist der 4 km lange Crown-Pro-Trend, auf dem nur begrenzte Bohrungen durchgeführt wurden.

Die geologische Lage und die Art der Goldmineralisierung des Projekts Roma ähneln denen der Projekte Ulu und Hood River. Basierend auf der Zusammenstellung historischer Daten sind auf der Liegenschaft innerhalb eines Gebiets von 6,5 km x 2,4 km mehrere bedeutende Goldvorkommen vorhanden, darunter mehrere bohrfertige Ziele. Nach dem ersten Bohrprogramm von BHP in den 90er Jahren, welches im Rahmen eines begrenzten Programms (Roma Main) ein bestes Intervall von 12,38 g/t Au über 2,31 m ergab, sind keine weiteren Folgebohrungen auf dieser Liegenschaft bekannt. Ungefähr 4 km südwestlich von Roma Main befindet sich die Roma-Falte, die durch zahlreiche hochgradige Goldvorkommen in einem Gebiet von 1,6 km x 0,55 km am östlichen Rand einer antiklinalen Faltstruktur neben der Kennarctic Shear Zone definiert ist. Alle diese Zielbereiche in der Antiklinale wurden noch nicht bebohrt.

Die umfangreichen GIS-Kompilierungs- und Targeting-Arbeiten haben zahlreiche oberflächennahe Ziele mit hoher Priorität auf der Liegenschaft Ulu ergeben. Viele dieser Ziele befinden sich innerhalb eines Kilometers des hochgradigen Vorkommens der Zone Flood. Einige dieser Bereiche hoher Priorität werden im Rahmen des aktuellen Programms getestet, darunter die Ziele Axis, Central Corridor und East Limb. Die meisten der Zielgebiete hoher Priorität außerhalb der Zone Flood wurden nur mit relativ flachen Bohrungen getestet. Es besteht ein hohes Potenzial, dass alle Liegenschaften in der Tiefe neue Entdeckungen bergen.

Cannot view this image? Visit: https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_fig3.jpg

Abbildung 3: Ziele der höchsten Priorität im Bereich der Zone Flood

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_bluefigure3.jpg

Der zweite Schwerpunkt der Exploration liegt auf dem Testen von Zielen entlang der 5 km langen Ulu-Fakte und regionalen Zielen/Tests der weitläufigen und vielversprechenden Projekte Hood River und Roma, wo zahlreiche hochgradige Goldvorkommen vorhanden sind.

Cannot view this image? Visit: https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_fig4.jpg

Abbildung 4: Zielgebiete Ulu und Hood River

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/2421/85463_bluefigure4.jpg

Geschichte und Geologie der Goldliegenschaften Ulu, Hood River und Roma:

Die Liegenschaften Ulu und Hood River befinden sich ca. 525 km nord-nordöstlich von Yellowknife, NT, in der Region Kitikmeot im Westen von Nunavut. Kugluktuk liegt ungefähr 210 km nordwestlich. Die Liegenschaft Roma liegt etwa 30 km nördlich der Liegenschaft Hood River.

Die Liegenschaft Ulu beruht auf einem verlängerbaren 21-jährigen Bergbaupachtvertrag und erstreckt sich über eine Fläche von ca. 947 ha. Der Pachtvertrag beinhaltet ein fortgeschrittenes Goldprojekt (Zone Flood), in dem unter anderem BHP Minerals und Echo Bay Mines zwischen 1989 und 2012 bedeutende Explorationen und Entwicklungen durchführten. Die bisherigen Arbeiten umfassen ca. 1,7 km unterirdische Entwicklung und ca. 405 Diamantbohrlöcher, die 88.330 m Kernmaterial in der Zone Flood ergaben. Die Zone Flood macht den Großteil der Goldressource Ulu aus und ist entlang des Streichens und in der Tiefe geöffnet. Für die Zonen Flood und Gnu wurden insgesamt Ressourcen von 2,50 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 7,53 g/t Au auf 605.000 Goldunzen (Kategorien 'gemessen' und 'angezeigt') und 1,26 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,57 g/t Au für 226.000 Goldunzen (Kategorie 'vermutet') geschätzt. Siehe "Technischer Bericht über die Goldliegenschaft Ulu, Nunavut, Kanada" vom 10. Juli 2015). Der tiefste Abschnitt potenziell abbaubarer Breite in der Zone Flood beträgt 14,9 g/t Au über 7,7 m im Bohrloch 90VD-75 von BHP in 610 m Tiefe. Metallurgische Tests der Goldmineralisierung der Zone Flood haben gezeigt, dass Gold durch Gravitation, Flotation und Cyanidierung in Mengen von mehr als 90 % gewonnen werden kann.

In Ergänzung zu den hochwertigen Goldressourcen verfügt das Projekt Ulu über einen umfangreichen Bestand an Betriebsanlagen, ein Lager mit Laden und eine 1.200 m lange Landebahn.

Die Liegenschaft Hood River grenzt im Norden, Osten und Süden an das Pachtvertragsgebiet Ulu. Die Liegenschaft wird durch einen verlängerbaren 20-jährigen Mineralexplorationsvertrag mit Nunavut Tunngavik Incorporated gehalten. Die vielversprechende Liegenschaft umfasst 8.015 ha. Eine große Anzahl hochwertiger Goldvorkommen in der Liegenschaft bietet ein hervorragendes Potenzial zur Ressourcenerweiterung bei mehreren Zielen. Das Hauptexplorationsziel für die Liegenschaft ist eine in Scherzonen gebundene Goldmineralisierung ähnlich der Zone Flood auf dem angrenzenden Pachtvertragsgebiet Ulu.

Es wird angenommen, dass die Reihe der Goldvorkommen und -aussichten, die im Trend und nördlich der Zone Flood auftreten, mit der etwa 5 km langen Ulu-Falte zusammenhängt, welche die Zone Flood umfasst und sich bis zur Zone North Fold Nose erstreckt. Bisher wurden in diesem wichtigen strukturellen Gebiet mindestens fünf Goldprospektierungsgebiete identifiziert.

Das Projekt Roma umfasst 7.683 ha im nördlichen Teil des High Lake Greenstone Belt. Diese Angaben beziehen sich auf hochgradige Goldvorkommen, die von früheren Explorationsunternehmungen, insbesondere BHP Minerals, von 1988 bis 1994 entdeckt wurden. Auf dem historischen Roma-Claim-Block sind innerhalb eines Gebiets von 6,5 km x 2,4 km mehrere bedeutende Goldvorkommen vorhanden. Das ursprüngliche Vorkommen ist eine 0,30 bis 3,0 m breite Quarzader, die über 2,0 km hinweg in Aufschlüssen und Felsbrocken freigelegt ist. Im Jahr 1991 bohrte BHP 10 flache Löcher mit einer Gesamtlänge von 465 Metern, um 1,72 km entlang des Streichens der Ader zu testen. Alle Bohrlöcher kreuzten Quarzadern von 15 m bis 37 m senkrecht unter der Oberfläche. In drei Bohrlöchern wurde sichtbares Gold festgestellt. Die besten Ergebnisse waren 12,38 g/t Au über 2,31 m (einschließlich 64,0 g/t Au über 0,37 m) von DDH MD-01 und 8,69 g/t Au über 1,87 m von MD-03. Es wurden keine Bohrungen in Fallrichtung der hochgradigen Kreuzung in DDH MD-01 und keine Erweitungsbohrungen nach Norden von diesem Abschnitt aus durchgeführt. Seit dem ersten Bohrprogramm von BHP in den 90er Jahren sind keine Folgebohrungen auf dieser Liegenschaft bekannt.

Weitere Entdeckungen bei Roma wurden 1993 ca. 4 km südwestlich der ursprünglichen Quarzader in einem strukturell komplexen Gebiet mit mehrphasiger Verformung gemacht. Zwölf Vorkommen wurden in einem 1,6 km x 0,55 km großen Gebiet am östlichen Rand einer antiklinalen Faltstruktur neben der Kennarctic Shear Zone gefunden. Goldwerte bis zu 5,6 g/t Au wurden von einer 1,0 bis 2,5 m breiten, nach Norden verlaufenden Quarz-Ankerit-Ader gemeldet, die über 350 m nachverfolgbar war. Zwischen den oben genannten Zonen und der Probe mit der höchsten Qualität, die mit 5,52 g/t Au getestet wurde, sind mehrere zusätzliche Vorkommen vorhanden. Alle diese Goldvorkommen in der Antiklinale wurden noch nicht bebohrt. Weitere Goldvorkommen mit Goldgehalten bis zu 6,1 g/t Au finden sich zwischen der in einer Antiklinale vorkommenden Mineralisierung und der ursprünglichen Roma-Ader.

Der Standort des künftigen Tiefwasserhafens in Grays Bay befindet sich 40 - 100 km nördlich der Liegenschaften. Der vorgeschlagene Routenkorridor für die bei jeder Witterung befahrbare Grays Bay-Straße verläuft in unmittelbarer Nähe der Projekte Roma, Ulu und Hood River.

Jahreshauptversammlung der Aktionäre

Die Hauptversammlung des Unternehmens fand am 14. Mai 2021 statt. Alle zur Genehmigung durch die Aktionäre vorgelegten Beschlüsse wurden genehmigt, einschließlich der Wiederernennung des Verwaltungsrats des Unternehmens für das folgende Jahr. Darüber hinaus wurde das oben diskutierte Explorationsprogramm 2021 vom Verwaltungsrat genehmigt.

Qualifizierte Person

Darren Lindsay, Geologe und Vice President für Exploration bei Blue Star, ist eine Qualifizierte Person gemäß dem National Instrument 43-101 ("NI 43-101") und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

Über Blue Star Gold Corp.

Blue Star konzentriert sich auf Goldexploration und -entwicklung in Nunavut, Kanada. Das Unternehmen besitzt einen Pachtvertrag für die Goldliegenschaft Ulu, ein fortgeschrittenes Gold- und Silberprojekt, und die vielversprechende Liegenschaft Hood River, die an das Bergbaupachtvertragsgebiet Ulu angrenzt. Mit dem kürzlich erfolgten Erwerb des Projekts Roma kontrolliert Blue Star nun 16.645 Hektar vielversprechender und bislang unzureichend erforschter Mineralliegenschaften im High Lake Greenstone Belt in Nunavut. Im Vorkommen der Zone Flood (Ulu-Pachtvertragsgebiet) ist eine bedeutende hochgradige Goldressource vorhanden. In den Projekten Ulu, Hood River und Roma gibt es zahlreiche hochgradige Goldvorkommen und Ziele hoher Priorität.

Blue Star ist an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol BAU und an der Frankfurter Börse unter dem Symbol 5WP notiert. Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Projekten finden Sie auf unserer Website: www.bluestargold.ca.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Grant Ewing, Geologe, CEO
Blue Star Gold Corp.
Tel.: +1 778-379-1433
E-Mail: info@bluestargold.ca

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

WARNHINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN UND INFORMATIONEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne anwendbarer Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen erkennen Sie an Begriffen wie "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "abzielen", "suchen", "glauben", "projizieren", "schätzen", "erwarten", "Strategie", "Zukunft", "wahrscheinlich", "vielleicht", "sollte", "wird" und ähnliche Verweise auf künftige Zeiträume. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind unter anderem Aussagen zu voraussichtlichen Einkünften und Erträgen, erwarteten Investitionsausgaben für das Geschäftsjahr, Erwartungen hinsichtlich der Auswirkungen von Klagen, Rechtsstreitigkeiten, Umweltkosten, Eventualverbindlichkeiten und staatlichen und behördlichen Untersuchungen und Verfahren und Schätzungen der Bodenschätze und -reserven auf unseren Liegenschaften auf unsere Finanzlage.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind weder historische Fakten noch Zusicherungen für die zukünftige Leistung. Stattdessen basieren sie lediglich auf unseren gegenwärtigen Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen in Bezug auf die Zukunft unseres Geschäfts, künftige Pläne und Strategien, Prognosen, erwartete Ereignisse und Trends, Wirtschaftslage und andere zukünftige Bedingungen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf die Zukunft beziehen, bergen sie inhärente Unsicherheiten, Risiken und veränderliche Umstände, die schwer vorherzusagen sind und von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse und Finanzlage können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen abweichen. Daher sollten Sie sich auf keine dieser zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Folgende wichtige Faktoren können unter anderem zu einer wesentlichen Abweichung zwischen unseren tatsächlichen Ergebnissen und unserer tatsächlichen Finanzlage und den Angaben in den zukunftsgerichteten Aussagen führen: wirtschaftliche und finanzielle Bedingungen, einschließlich der Volatilität von Zinssätzen und Wechselkursen, von Rohstoff- und Aktienkursen und des Werts finanzieller Vermögenswerte, strategische Maßnahmen, einschließlich Akquisitionen und Veräußerungen, unser Erfolg bei der Integration erworbener Unternehmen in unsere Geschäftstätigkeit, Entwicklungen bei und Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, einschließlich einer verstärkten Regulierung des Bergbaus durch gesetzgeberische Maßnahmen und überarbeitete Regeln und Standards durch die Regulierungsbehörden in Nunavut, Änderungen des Kraftstoffpreises und anderer wichtiger Materialien sowie Unterbrechungen der Lieferketten für diese Materialien, Schließungen oder Verlangsamungen sowie Änderungen der Arbeitskosten und Probleme mit Arbeitskräften, einschließlich Unterbrechungen, die sich entweder auf unsere Geschäftstätigkeit oder die Lieferfähigkeit unserer Lieferanten in Bezug auf Waren und Dienstleistungen an uns auswirken, sowie Naturereignisse wie Unwetter, Brände, Überschwemmungen und Erdbeben oder vom Menschen verursachte oder andere Störungen unserer Ausrüstung und Ungenauigkeiten bei der Schätzung der Mineralressourcen und / oder Reserven auf unseren Mineralliegenschaften.

To view the source version of this press release, please visit https://www.newsfilecorp.com/release/85463

Related Links: 
Author: