Europäische Märkte schließen überwiegend im Plus - DAX steigt um über 270 Punkte

Thursday, 07. October 2021 17:32

Die wichtigsten Aktienmärkte auf dem alten Kontinent schlossen am Donnerstag überwiegend im Plus, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) eine „deutliche Verbesserung" ihrer Inflationsaussichten festgestellt hatte. Zuvor hatte die Bank of England (BoE) erklärt, sie gehe davon aus, dass die „derzeitige Stärke der Inflation" "länger anhalten wird als ursprünglich erwartet." Außerdem gab die Bayerische Motoren Werke (BMW) AG bekannt, dass ihr Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 18 % gestiegen ist.

Bundeskanzler Österreichs Sebastian Kurz (ÖVP) hält sich trotz der Korruptionsermittlungen gegen ihn und seine engsten Mitarbeiter an seinem Amt fest und will die Koalition mit den Grünen fortsetzen, sagte Kurz am Donnerstag.

Der DAX stieg um 1,85 % respektive 272,53 Punkte, wobei Deutsche Bank um 4,30 % zulegte.

Der SMI stieg um 1,68 % respektive 194,25 Punkte, wobei Richemont N um 4,37 % zulegte.

Der ATX fiel um 0,18 %, wobei Vöstalpine AG um 2,30 % nachgab.

Der FTSE 100 steig um 1,25 %, wobei die Aktien von Anglo American PLC um 5,50 % zulegten.

Der CAC 40 stieg um 1,60 %, während die Compagnie de Saint-Gobain SA um 4,52 % zulegte.

Der Euro legte gegenüber dem US-Dollar um 0,10 % zu und notierte bei $1,15675 (Stand: 17:27 Uhr MEZ). Gleichzeitig stieg das Pfund Sterling um 0,37 % gegenüber dem US-Dollar und notierte bei $1,36308. Die Schweizer Währung blieb gegenüber dem US-Dollar unverändert (Stand: 17:41 Uhr MEZ).

Related Links: 
Author:
Baha Breaking the News (BBN) / ZA