Europäische Märkte eröffnen höher

Friday, 15. October 2021 09:00

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte eröffneten am Freitag höher, weil sich die Anleger auf die Trendwende am Zinsmarkt und den positiven Start in die Berichtssaison verlassen. Was jedoch zu erhöhter Volatilität im deutschen Leitindex führen kann, ist der kurze Verfallstag von Indexoptionen. Ein positiver Start in die Berichtssaison und eine Zinswende führen zu dieser schnellen Erholung. Am Nachmittag werden die Handelsbilanzdaten für Europa und Umsatzzahlen aus dem US-Einzelhandel erwartet.

Der FTSE 100 begann 0,28 % höher. Der DAX legte bei der Handelseröffnung um 0,14 % zu. Die Deutsche Bank AG war mit einem Anstieg von 1,39 % der beste Wert. Der CAC 40 legte um 0,40 % zu, während Publicis Groupe SA um 1,47 % stieg. Der ATX eröffnete ebenfalls im grünen Bereich und stieg um 0,42%, während die OMV AG das beste Ergebnis erzielte und um 2,15 % zulegte. In der Schweiz eröffnete zudem der SMI mit einem Plus von 0,20 %.

Der Euro und das Pfund Sterling legten gegenüber dem Dollar um 0,15 % beziehungsweise 0,20 % zu und wechselten bei 1,16142 beziehungsweise 1,36994 Dollar den Besitzer (Stand: 8:59 Uhr MEZ). Der Dollar eröffnete gegenüber dem Schweizer Franken unverändert und wurde für 0,92272 Dollar verkauft.

Related Links: 
Author:
Baha Breaking the News / KD