AKTIE IM FOKUS 2: Western Digital springen an wegen Fusionshoffnungen

Wednesday, 25. August 2021 21:46

(erweiterte Fassung)

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Western Digital sind am Mittwoch im späten New Yorker Handel wegen Hoffnungen auf eine Fusion mit einem japanischen Wettbewerber nach oben gesprungen. Zuvor nur knapp im Plus liegend, schossen sie zwei Stunden vor US-Handelsschluss plötzlich um bis zu 15 Prozent nach oben - bis bei knapp 70 Dollar Schluss war. Zuletzt betrug das Plus noch 8,54 Prozent auf 65,95 US-Dollar.

Kreisen zufolge zufolge befindet sich der Speicherhersteller in fortgeschrittenen Gesprächen über eine Verschmelzung mit dem japanischen Konzern Kioxia Holdings. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg haben die schon länger geführten Verhandlungen in den vergangenen Wochen Fahrt aufgenommen. Mitte September sei eine Einigung möglich, hieß es.

Der Deal, bei dem Western Digital für den früher zum Toshiba -Konglomerat zählenden Konkurrenten mit eigenen Aktien zahlen könnte, soll mehr als 20 Milliarden US-Dollar schwer sein. Für einen Abschluss gebe es aber keine Garantie, hieß es weiter. Auch der bereits angedachte Börsengang von Kioxia könne weiter verfolgt werden. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" entsprechend berichtet.

Am Markt hieß es, solch ein Deal könne die Ordnung in der globalen Chip- und Speicherindustrie weiter aufwirbeln - und so reagierten die Papiere anderer Festplattenhersteller eher zögerlich auf den Bericht. Jene des direkten Western-Digital-Konkurrenten Seagate verblieben per Saldo auf ihrem Niveau vor den Neuigkeiten. Zuletzt legten sie um 1,4 Prozent zu.

Im Speicherchip-Bereich konnten die Aktien von Micron Technology hingegen einen Teil ihres unmittelbar nach der Veröffentlichung erreichten Kursniveaus verteidigen. Zuletzt legten sie noch um drei Prozent zu./tih/he

 ISIN  US5951121038  US9581021055  KYG7945J1040

AXC0253 2021-08-25/21:46

Related Links: Seagate TechnologyMicron Technology Inc.Western Digital Corp.Toshiba Corp.
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.