Wall Street Schluss: Corona-Variante verängstigt - Dow fällt um 900 Punkte

Friday, 26. November 2021 19:00

Die Wall Street ist am Freitag mit enormen Verlusten aus dem Handel gegangen. Das Aufkommen einer neuen, vermutlich gefährlicheren Coronavirus-Variante ließ die Wall Street am letzten Handelstag der Woche stark nachgaben. Die neue Mutation B.1.1.529, die zuerst im südlichen Afrika aufgetreten ist, wurde bereits in Belgien und Israel nachgewiesen. Experten bezeichnen sie als besorgniserregend.

Die Nachricht führte zu einem Rückgang der Aktienkurse von Kryptowährungen und von Ölpreisen und zu einem Anstieg der US-Staatsanleihen sowie des Goldpreises.

Mehrere Länder, darunter Österreich, Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland, Israel, Deutschland und die Schweiz, haben entsprechende Maßnahmen bereits beschlossen. Die Impfstoff-Hersteller Biontech und Johnson & Johnson teilten am Freitag mit, dass sie derzeit prüfen, ob ihre Corona-Impfungen auch gegen die neue, in Südafrika aufgetauchte Virusvariante wirksam sind.

Der Dow Jones Industrial ging zum Handelsschluss um 2,53 % zurück respektive 905,04 Punkte, wobei American Express um 8,62 % nachgab.

Der Nasdaq100 lag zum Handelsschluss 2,09 % im Minus. Pinduoduo war mit einem Minus von 15,86 % der schlechteste Wert.

Der S&P 500 sank bei Börsenschluss um 2,27 %, wobei Royal Caribean Group im 13,22 % nachgab. Die Aktien von Moderna stiegen um 20,57 %. Swissmedic aus der Schweiz hat am Freitag die Moderna-Auffrischimpfung für Erwachsene ab 18 Jahren zugelassen.

Der Euro stieg gegenüber dem US-Dollar um 0,85 % und notierte bei $1,13020 (Stand: um 12:59 Uhr ET).

Related Links: 
Author:
Baha Breaking the News (BBN) / ZA