dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.10.2021 - 15.15 Uhr

Friday, 29. October 2021 15:20

ROUNDUP 2: Daimler trotzt Chipmangel - Gewinnanstieg treibt Aktie auf Hoch

STUTTGART - Der Auto- und Lkw-Bauer Daimler hat sich im vergangenen Quartal trotz des massiven Einbruchs bei den Verkäufen überraschend gut geschlagen. Obwohl der Konzern deutlich weniger Autos und Lkw verkaufte, hielten die Stuttgarter dank steigender Preise den Umsatz nahezu stabil - und beim Gewinn konnte Daimler sogar deutlich zulegen. Einsparungen und eine starke Finanzsparte sorgten auch beim operativen Ergebnis für einen unerwarteten Anstieg. "Wir bleiben auf Kurs, um unsere Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen", sagte Finanzchef Harald Wilhelm. Die Aktie stieg auf ein Hoch seit fast sechs Jahren.

ROUNDUP: Triebwerksbauer MTU erholt sich weiter von der Krise /Aktie legt zu

MÜNCHEN - Beim Münchner Triebwerksbauer MTU schreitet die Erholung von der Corona-Krise voran. An den Wartungsstandorten des Konzerns stünden die Flugzeuge schon wieder Schlange, berichtete Vorstandschef Reiner Winkler am Freitag bei der Vorlage der Zahlen des dritten Quartals. Doch ganz glatt läuft es noch nicht, und so kappte der Manager seine Umsatzprognose für 2021 leicht. Dafür soll ein eher größerer Teil des Erlöses bei dem Dax-Konzern als Gewinn hängen bleiben. An der Börse kamen die Nachrichten gut an.

ROUNDUP 2: Chip-Engpässe und Corona-Ausfälle kosten Apple Milliarden

CUPERTINO - Apple ist vom globalen Chip-Mangel eingeholt worden. Trotz deutlicher Zuwächse verfehlte der iPhone-Konzern im vergangenen Quartal noch optimistischere Prognosen von Experten. Die Engpässe in der Lieferkette und Corona-Ausfälle in der Produktion hätten den Umsatz um rund sechs Milliarden Dollar gedrückt, sagte Konzernchef Tim Cook.

ROUNDUP: Amazon erleidet Gewinneinbruch - 'Milliarden' Zusatzausgaben erwartet

SEATTLE - Der weltgrößte Online-Händler Amazon hat im dritten Quartal deutlich weniger verdient und angesichts von Lieferproblemen vor weiteren hohen Kosten gewarnt. In den drei Monaten bis Ende September sank der Gewinn gegenüber dem vom Internetshopping-Boom in der Corona-Krise beflügelten Vorjahreswert um fast 50 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar (2,7 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss in Seattle mitteilte. Die Aktie reagierte nachbörslich mit deutlichen Kursverlusten auf die Zahlen.

ROUNDUP: Brillenkonzern EssilorLuxottica hebt erneut Ziele an - Aktie mit Rekord

CHARENTON-LE-PONT - Der Brillenkonzern EssilorLuxottica lässt die Corona-Krise zunehmend hinter sich und wird für 2021 nochmals optimistischer. Nach der Übernahme des niederländischen Augenoptikers Grandvision klingeln die Kassen noch lauter. Im dritten Quartal lagen die Umsätze über dem Vorkrisenjahr 2019. "Gleichzeitig haben wir unsere Margen deutlich verbessert, weshalb wir unsere Prognosen erneut anheben", sagte Konzernchef Francesco Mileri am Freitag laut Mitteilung. Die im EuroStoxx 50 notierte Aktie legte zum Handelsstart bis zu drei Prozent auf 178 Euro zu und war damit so teuer wie noch nie.

ROUNDUP: Swiss Re überrascht mit Milliardengewinn - Aktie an SMI-Spitze

ZÜRICH - Der Rückversicherer Swiss Re hat trotz hoher Katastrophenschäden in den ersten drei Quartalen überraschend einen Milliardengewinn erzielt. Der Überschuss betrug 1,26 Milliarden US-Dollar (1,1 Mrd Euro) nach einem Verlust von 691 Millionen ein Jahr zuvor, wie der Schweizer Rivale der Munich Re am Freitag in Zürich mitteilte. Damit schnitt das Unternehmen deutlich besser ab als von Analysten im Schnitt erwartet.

ROUNDUP: Fuchs Petrolub bleibt trotz hoher Rohstoffkosten auf Kurs

MANNHEIM - Eine hohe Nachfrage der Autoindustrie in China hat dem Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub in den ersten neun Monaten Auftrieb gegeben. Die Ziele für das Gesamtjahr bestätigte der MDax -Konzern. Die Aktie fiel in den ersten Handelsminuten dennoch um über vier Prozent.

ROUNDUP: Spanische Bank BBVA steigert Gewinn deutlich - Aktie im Höhenflug

MADRID - Die spanische Großbank BBVA hat im dritten Quartal dank einer deutlichen Erholung des Heimatgeschäfts und guten Ergebnissen in Mexiko so viel verdient wie selten. Der Überschuss sei in den Monaten Juli bis September im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Bank am Freitag in Madrid mit. Dies sei einer der höchsten Quartalsgewinne in der Geschichte des Finanzkonzerns. Mit dem Ergebnis übertraf die Bank die Erwartungen der Experten. Die seit September wieder im EuroStoxx 50 notierte Aktie legte mehr als sechs Prozent zu.

ROUNDUP: BNP Paribas verdient mehr als erwartet - Aktienrückkauf

PARIS - Die französische Großbank BNP Paribas hat im dritten Quartal von einem starken Aktienhandel sowie dem heimischen Privat- und Firmenkundengeschäft profitiert. Damit konnte das Institut eine überraschende Schwäche in der Anleihen-Sparte ausgleichen. Zudem ging die Belastung durch Kreditausfälle wie schon im zweiten Quartal deutlich zurück. Unter dem Strich führte das zu einem Gewinn von 2,5 Milliarden Euro und damit rund einem Drittel mehr als vor einem Jahr, wie die Bank am Freitag in Paris mitteilte.

US-Ölriese Exxon macht 6,8 Milliarden Dollar Quartalsgewinn

IRVING - Nach heftigen Verlusten in der Corona-Krise hat der größte US-Ölkonzern ExxonMobil im dritten Quartal so gut verdient wie seit rund sieben Jahren nicht mehr. In den drei Monaten bis Ende September verbuchte das Unternehmen einen Nettogewinn von 6,8 Milliarden Dollar (5,8 Mrd Euro), wie es am Freitag mitteilte.

ROUNDUP: Heidelbergcement-Konkurrent Holcim hebt erneut Jahresprognose an

ZUG - Eine anhaltend starke Nachfrage im privaten Wohnungsbau und die vielen Infrastrukturprogramme der Regierungen geben dem Baustoffkonzern Holcim (ehemals LafargeHolcim) weiter Auftrieb. Auch profitierten die Schweizer von ihrem jüngsten Zukauf Firestone Building Products, einem Hersteller von Flachdach- und Teichabdichtungssystemen. Umsatz und operatives Ergebnis legten in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr kräftig zu.

Air France-KLM baut nach Sommerverlust auf Erholung auf USA-Strecken

PARIS - Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat im Sommer trotz einer deutlichen Erholung von der Corona-Krise unter dem Strich rote Zahlen geschrieben. Der Nettoverlust lag bei 192 Millionen Euro, wie das französisch-niederländische Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte. Im laufenden Geschäft blieb ein operativer Gewinn von 132 Millionen Euro, nachdem der Konzern hier im Corona-Sommer 2020 noch einen Milliardenverlust verbucht hatte. Dank der Öffnung der USA für Reisende aus Europa erhofft sich Konzernchef Benjamin Smith jetzt weitere Verbesserungen in den kommenden Monaten.

ROUNDUP: Wechsel an der Spitze von Heidelberger Druck - Ludwin Monz übernimmt

WIESLOCH - An der Spitze der Heidelberger Druckmaschinen AG steht ein Führungswechsel bevor. Der noch amtierende Chef des Medizintechnikkonzerns Carl Zeiss Meditec, Ludwin Monz, übernimmt beim Hersteller zum 1. April 2022 das Ruder. An der Börse nahmen die Anleger die Nachricht am Freitagmorgen sehr gut auf.

Steigende Kosten schmälern Gewinn bei Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive

NEW YORK - Steigende Kosten und die weltweiten Logistikprobleme machen dem US-Konsumgüterhersteller Colgate-Palmolive weiterhin zu schaffen. Zwar profitierte der Konzern im dritten Quartal von einer weiter anziehenden Nachfrage und Preissteigerungen, doch zahlte sich das unter dem Strich nicht aus. Das Ergebnis sank wegen höherer Ausgaben auch für Rohstoffe und wegen steigender Transportkosten unter dem Strich um neun Prozent auf 634 Millionen Dollar (545 Mio Euro), wie der Hersteller von Colgate-Zahnpasta und Palmolive-Spülmittel am Freitag mitteilte.

Ölpreis-Rally verhilft Chevron zu höchstem Quartalsgewinn seit 2013

SAN RAMON - Der zweitgrößte US-Ölmulti Chevron hat dank rasant gestiegener Ölpreise seinen höchsten Quartalsgewinn seit mehr als acht Jahren erzielt. In den drei Monaten bis Ende September verdiente das Unternehmen unterm Strich 6,1 Milliarden Dollar (5,2 Mrd Euro), wie es am Freitag im kalifornischen San Ramon mitteilte. Angesichts einer rückläufigen Nettoverschuldungsquote könnten auch schon bald noch mehr Aktienrückkäufe möglich sein, sagte Finanzchef Pierre Breber der Nachrichtenagentur Bloomberg in einem Interview.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Wacker Neuson trotzt Materialknappheit - Prognose angehoben

-Roche betont Nutzen von CINtec PLUS-Test zur Vorsorge gegen Krebs

-Eni verdient dank hoher Energiepreise mehr - operativ hinter Erwartungen

-Cape Canaveral: Deutscher Astronaut Maurer vor dem Start zur ISS

-Verbot von Süßigkeitenwerbung in Spanien empört Unternehmer

-Österreichs Öl- und Gaskonzern OMV bleibt auf Rekordkurs

-Bayer: Europäisches Patentamt bestätigt Xarelto-Patent

-ROUNDUP 2: Facebook-Konzern will mit neuem Namen Plattform der Zukunft erfinden

-Safran legt im dritten Quartal wie erwartet zu - Jahresziele bestätigt

-Kreise: Coca Cola will Sportgetränke-Hersteller BodyArmor übernehmen

-ROUNDUP: Bosch investiert mehr als 400 Millionen Euro in Chipfertigung

-Halbleiterkrise bremst VW-Tochter Audi - Margenprognose dennoch erhöht

-Erste Schlappe für Lufthansa im Streit über Pilotenausbildung

-Starbucks wächst kräftig - China-Probleme belasten jedoch

-Tennet: Windstrom-Booster soll Offshore-Ausbau beschleunigen

-ROUNDUP: Stahlkonzern Salzgitter bestätigt nach Ergebnissprung Jahresprognose°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/eas

AXC0263 2021-10-29/15:20

Related Links: Colgate-Palmolive Co.Münchener Rückversicherungs-Ges. AG (Munich Re)Daimler AGMTU Aero Engines AGApple Inc.Swiss Re AGBNP Banque Nationale de Paris Paribas S.A.Amazon.com Inc.Chevron Corp.Holcim Ltd.Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA)Exxon Mobil CorporationFuchs Petrolub SEHeidelberger Druckmaschinen AGAir France-KLM S.A.
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.