Europa schließt überwiegend im Plus - Dax fällt wieder ins Minus

Monday, 04. July 2022 17:30

Die europäischen Märkte schlossen am Montag größtenteils im Plus, da der vierte Juli in den USA ein ruhigerer Tag für die globalen Märkte war.

Die Zwischenerholung am deutschen Aktienmarkt ist schon wieder vorbei. Im Fokus auf der Unterseite steht das neue Drei-Monats-Tief mit 12.618 Zählern und ist damit eine wichtige kurzfristige Orientierungsmarke. Sollte der deutsche Leitindex unter diese Marke fallen, drohen weitere deutliche Verluste. Auch das Fünf-Wochen-Sentiment zeigt einen extrem niedrigen Wert. Der sentix Konjunkturindex in der Eurozone überraschte mit einem kräftigen Minus auf -26,4 Punkte, was den tiefsten Wert seit Mai 2020 darstellt.

Die Furcht vor einem Gas-Blackout trieb den europäischen Erdgas-Future in der Spitze auf 162 Euro je Megawattstunde und damit auf den höchsten Stand seit fast vier Monaten. Auch am Rohölmarkt dominierte die Furcht vor einem knappen Angebot.

Uniper schloss mit einem Minus von 27,58 % ab, nachdem berichtet wurde, dass die deutsche Regierung eine staatliche Rettungsaktion für das Versorgungsunternehmen erwägt, um die Auswirkungen der von Russland verringerten Gaslieferungen nach Europa einzudämmen.

Der DAX fiel um 0,31 %, wobei Vonovia SE um 4,95 % nachgab.

Der SMI stieg um 1,04 % respektive 111,57 Punkte, wobei UBS Group N um 2,49 % zulegte.

Der ATX stieg um 0,19 %, wobei Schoeller-Bleckmann AG um 7,69 % zulegte.

Der FTSE 100 stieg bei Börsenschluss um 0,89 %, wobei Harbour Energy PLC um 5,20 % zulegte.

Der CAC 40 stieg um 0,4 %, da TotalEnergies SE um 4,55 % zulegte.

Der Euro blieb gegenüber dem US-Dollar unverändert und wurde für $1,04294 gehandelt (Stand: 17:29 Uhr MEZ). Eine Minute später stieg das Pfund Sterling gegenüber dem US-Dollar um 0,12 % und notierte bei $1,21142. Die Schweizer Währung fiel um 0,16 % gegenüber dem US-Dollar auf $1,04055 (Stand: 17:44 Uhr MEZ).

Related Links: 
Author:
Baha Breaking News (BBN) / ZA