Wall Street schließt vor Veröffentlichung der Amazon-Quartalszahlen im Plus

Thursday, 29. July 2021 22:02

Gestützt von sinkenden Inflationssorgen hat die Wall Street am Donnerstag fester tendiert und weitere Höchststände erklommen.

Frische Konjunkturdaten reduzierten die Sorgen um die US-Inflation und die Frage, wie lange die US-Notenbank ihre ultralockere Politik beibehalten wird. Aktuelle Daten zum US-Bruttoinlandsprodukt zeigten, dass die Verbraucherausgaben im zweiten Quartal stark waren, auch wenn das Gesamtwachstum hinter den Erwartungen zurückgeblieben war. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung ging in der vergangenen Woche zwar zurück, war aber immer noch höher als erwartet. Am Mittwoch hatte der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, gesagt, dass der Zeitpunkt für die Reduzierung der Anleihekäufe näher rücke, aber noch ein weiter Weg zurückzulegen sei.

Anleger zeigten dem Wertpapier-Broker Robinhood beim Börsengang in New York die kalte Schulter. Die Aktien fielen beim Debüt an der Tech-Börse Nasdaq um 4,6 Prozent auf $36,26. Die Aktien von Robinhood schlossen mit einem Minus von 8,3% auf $34.95.

Der Dow Jones schloss mit einem Plus von 153 Punkten, wobei der Ölriese Chevron der beste Performer war. Der S&P 500 stieg um 0,43%, wobei das Medizintechnikunternehmen Align Technology um über 8% zulegte. Der Nasdaq100 legte um 0,20% zu.

Related Links: 
Author:
Breaking the News / ZA